TG - Aktuell

...was uns bewegt...

 

Sicherheit ist so viel mehr als die bloße Präsenz beim Kunden. Wir möchten Ihnen daher zeigen was uns bewegt und Ihnen einen Einblick gewähren - den Sicherheit ist unser Auftrag.


Trageversuch II

[Aug-18]

 

Nach erfolgreichen Trageversuchen und Tests haben wir uns nun mehr dafür entschieden, unsere Mitarbeiter in ausgewählten Bereichen mit Bodycams auszustatten. Allerdings sind die rechtlichen Hürden für nicht öffentliche Stellen in Sachen Videoaufzeichnung nicht erst seit der neuen Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union sehr hoch. Insbesondere als Unternehmen, in dem Schutz und Sicherheit der Generalauftrag schlechthin ist, sehen wir uns dem Datenschutz in besonderem Maße verpflichtet und entwickeln daher derzeit explizit ein Datenschutzkonzept für den Einsatz von Bodycams. Dies geschieht unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Düsseldorfer Kreises sowie in Abstimmung mit dem Landesdatenschutzbeauftragen des Landes Baden - Württemberg.


Besuch der IWA Nürnberg

[Mar-18]

 

Die IWA Nürnberg als wichtigste Internationale Fachmesse für Jagd, Schießsport, Outdoor und Sicherheit ist für Fachbesucher (die Messe ist übrigens ausschließlich für Fachbesucher nach Akkreditierung zugänglich) einer der wichtigstesn Messetermine des Jahres. So natürlich auch für uns. Mit einer kleinen Abordnung reisten wir daher zur Eröffnung der Messe in Nürnberg an und nahmen viele Impressionen am Abend wieder mit. Der Markt bietet einige interessante Neuheiten zur technischen wie aber auch persönlichen Sicherheit.

Wir danken allen Geschäftspartnern an dieser Stelle für den stets herzlichen Empfang an den einzelnen Messeständen und wünschen Ihnen wie auch den anderen Ausstellern eine erfolgreiche Messe.

 

Für kurzentschlossene Interessenten - hier der Link zur Fachmesse.


Organisationsgründung

[Okt-17]

 

Der Umgang mit Waffen ist mit einer außerordentlich hohen Verantwortung an den Waffenträger wie auch an den Unternehmer verbunden. Diese hohe Verantwortung fordern Behörden wie aber auch Kunden - beide völlig zu recht - ein. Rechtliche Maßgaben geben hier die Leitlinien, an denen wir uns orientieren. Daraus ergeben sich aber auch sehr spezielle Interessen gegenüber dem Gesetzgeber, wie den Behörden aber auch zu guter Letzt dem Kunden.

Um diesen Interessen einheitlich gegenüber Dritten zu vertreten und dessen Rechnung zu tragen, wurde am 03.10.2017 die Bundesvereinigung der Waffenträger in der Sicherheitswirtschaft (kurz BVWSW) e.V. gegründet.

Die Firma TG - Sicherheitsdienste ist Gründungsmitglied des BVWSW e.V. .

 

Hier der Link zur offiziellen Pressemitteilung des BVWSW e.V.

 


Human Ressources

[Sep-17]

 

Ein hohes und unschätzbar wertvolles Gut eines Unternehmens ist stets sein Personal. Nur qualifizierte und motivierte Mitarbeiter tragen zum Erfolg und somit zum Bestand eines Unternehmens bei. Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter und deren Einsatz. Als ein Zeichen unseres Dankes und Anerkennung fand deshalb Ende August diesen Jahres ein kleines Grillfest statt. Alle Mitarbeiter und deren Angehörige waren hierzu eingeladen und herzlich Willkommen.


Trageversuch

[Sep-17]

 

Leider werden auch unsere Mitarbeiter nicht von der steigenden Zahl der Angriffe auf Einsatzkräfte ausgenommen. Um unsere Mitarbeiter hier noch besser zu schützen, bieten wir neben entsprechender Schutzausrüstung und Training möglicherweise bald eine weitere Möglichkeit.

In Kürze starten wir bei ausgewählten Kunden einen Trageversuch mit einer sogenannten Bodycam.

Die Bodycam ist eine kleine Kamera, welche durch den Mitarbeiter getragen wird und der bei Bedarf eine Videoaufnahme starten kann. Bereits im Einsatz wie auch in der Erprobungsphase sind Bodycams bei Polizeikräften weltweit in Verwendung. Insbesondere in den USA gehören die Bodycams in einigen Bundesstaaten bereits zur Standardausrüstung der Polizei.

Die deutsche Polizei zieht in den letzten Jahren immer mehr nach. Zuletzt wurde durch das Polizeipräsidium Freiburg in Freiburg ein Trageversuch mit der Bodycam durch geführt.

Die Bodycam dient zur Dokumentation des Geschehens und könnte unter Umständen auch als Beweismittel vor Gericht Anwendung finden. Erfahrungen aus den USA haben gezeigt, dass der Einsatz der Bodycam neben einem deeskalierenden Effekt oft auch einen psychologischen Effekt hervor ruft. Vieler dieser Bodycams besitzen ein kleines Display, der die aktuell gefilmte Szene zeigt. Der Gegenüber sieht sich also selbst und wird so mit seinem Verhalten konfrontiert ohne dabei eine Wertung von Dritten unmittelbar zu erfahren. Sofern der Trageversuch der Bodycam erfolgreich verläuft, soll diese zum festen Bestandteil der Ausrüstung unsere Mitarbeiter werden.